Rote Listen 2020 - Regenwürmer

Referenzlisten

Warum ist es so kompliziert, Arten nach einheitlichen Regeln zu benennen und sie zu einer Referenzliste zusammenzustellen? Weil Taxonomen Gattungen, Arten und Unterarten nach ihren Verwandtschaftsverhälltnissen ordnen und nach klaren Publikationsregeln benennen, das Wissen darüber und über die Möglichkeiten der Abgrenzung von Taxa aber ständig weiter wächst. Hier erfahren Sie mehr zur Problemstellung in Bezug auf Referenzlisten, Arten, Konzepte und deren Beziehungen.

Kontakt: Florian Jansen 

Taxonomische Portale
Die folgenden Portale bieten einen Zugriff auf die Informationen in ausgewählten taxonomischen Datenbanken und ermöglichen eine Suche sowohl anhand der Position der Taxa im hierarchischen Baum als auch direkt anhand ihres Namens. Die Informationen in den folgende Datenbanken enthalten insbesondere die Konzeptbeziehungen zwischen verschiedenen Klassifikationen (Sichten) innerhalb einer taxonomischen Gruppe. 

  • Standardliste der Farn-und Blütenpflanzen Deutschlands
    Elektronische Version der Liste von Rolf Wisskirchen & Henning Haeupler (1998).

    Die in Vorbereitung befindliche neue Standardliste des Bundesamtes für Naturschutzes (unter federführender Mitarbeit von Karl-Peter Buttler) soll an dieser Stelle zeitnah (Stand: Februar 2015) elektronisch veröffentlicht werden. Sie wird alle Taxa umfassen, die in der neuen Roten Liste und dem Verbreitungsatlas genannt werden, mit deren dort als gültig angenommenen Namen.
    Als zugehörige Synonyme werden mit aufgenommen:

    • Basionyme zu den als gültig angenommenen Namen
    • Namen, die in folgenden Werken als gültige Namen angenommen wurden:
      Rote Liste 1996 (Korneck), Standardliste 1998 (Wisskichen), Rothmaler, Oberdorfer, Schmeil-Fitschen (jeweils jüngste Auflage)
  • Referenzliste der Moose Deutschlands.
    Die elektronische Version der Liste von Monika Koperski et al. (2000) ist das Standardwerk zur Dokumentation unterschiedlicher taxonomischer Auffassungen und deren Beziehungen.

  • Testportal Grasnelken (Gattung Armeria)
    Zur Demonstration von Konzeptbeziehungen und zum Testen des Exportes haben wir die Pflanzengattung Armeria ins CDM eingetragen und ein kleines Webportal dafür erstellt.

Taxonomischer Service
Um taxonomische Datenbanken optimal zu nutzen, muss es möglich sein, die darin enthaltenen Informationen automatisiert abzurufen und in anderen Anwendungen, z.B. Funddatenbanken zu nutzen.

Unter http://rl2020.bgbm.org findet sich eine Webseite, die die Webservices der EDIT-Plattform interaktiv aufbereitet, um die zu den einzelnen Artengruppen vorhandenen Daten zu nutzen.